Was ist Supervision/Coaching?

Supervision ist eine Beratungsform zur Unterstützung von Berufstätigen. Sie ist ein Erkennens-, Lern- und Verstehensprozess bezogen auf konkrete Situationen aus dem beruflichen Alltag. Es geht darum, unter professioneller Anleitung über das eigene Empfinden, Handeln und Kommunizieren in diesen Situationen nachzudenken. Demnach bedeutet Supervision mit Hilfe eines unabhängigen, allparteilichen Dritten über berufliche Prozesse gemeinsam zu reflektieren - nicht aber vorgefertigte Lösungen zu erhalten.

Zudem ermöglicht Supervision dem Klienten/der Klientin eine vom unmittelbaren Handlungsdruck losgelöste Betrachtung von Problemen und Geschehnissen aus der Distanz sowie die Erprobung von Handlungsalternativen im geschützten Rahmen.

Coaching ist eine Beratungsform, die sich auf die persönliche Weiterentwicklung im Beruf konzentriert. Mit Unterstützung durch eine professionelle Coachin kann der Klient/die Klientin eigene Entwicklungsziele formulieren und Strategien erarbeiten, wie diese in einzelnen Schritten zu erreichen sind.

Ziele wie Strategien werden vom Klienten/ der Klientin eigenverantwortlich festgelegt, die Coachin unterstützt u.a. bei der Abgleichung mit den vielen inneren und äußeren Faktoren, die es dabei zu bedenken gilt. Wenngleich das Ergebnis eines Coachingprozesses nie festgelegt ist, so ist doch im Gegensatz zum Supervisionsprozess das klare Ziel der beruflichen Weiterentwicklung gegeben. Auch ist es sinnvoll das Coaching auf einen gewissen zeitlichen Umfang festzulegen.