Meine Supervisions - und Coachinggrundsätze

Meine Arbeit beruht auf den Grundsätzen des Achtsamkeitskonzeptes und der Überzeugung, dass jeder Mensch über die kognitiven, emotionalen Fähigkeiten verfügt, ein von ihm/ihr als zufrieden und freudvoll empfundenes Leben zu führen. Nichts muss oder kann von außen hineingelegt werden, es ist bereits alles vorhanden, was für die betreffende Person an Kompetenzen zur Lösung der eigenen Heraufforderungen nötig ist.

Im Wesentlichen bedeutet Achtsamkeit das wertfreie Bemerken und Beobachten dessen, was im konkreten Augenblick tatsächlich an Körperempfindungen, Gefühlen und Gedanken in einer Person vorhanden ist.

(vgl. Weiss H., Harrer M., Dietz T.: Das Achtsamkeitsbuch; Klett-Cotta; 6/2012)

 

Folgende Prinzipien gelten für meine Arbeit:

  • Ich behandle alle Inhalte eines Supervisions-/Coachingprozesses vertraulich.
  • Ich ergreife für keine Seite Partei.
  • Ich unterstütze den/die Klient/in beim Finden der eigenen Lösung für das vom ihm/ihr formulierte Anliegen.
  • Ich beziehe die Ebenen Körperempfindungen, Gefühle und Gedanken bewusst mit ein.